Garten am Alpenrand: Es wuselt im Teich

Die Bergmolche sind wieder da. Es wuselt im Gartenteich zwischen dem Wurzelgeflecht von Iris und Fieberklee: die kleinen Gesellen paddeln eilig hin und her, schnappen kurz nach Luft und sind sofort wieder verschwunden. Die Männchen mit dem gelb gestreiften Kamm purzeln übereinander und scheinen sich zu jagen. Kaum ist ein Weibchen allein, ist auch schon ein Männchen zur Stelle. Werbung und Paarung nach Art der Molche?

Ich freue mich jedes Frühjahr, wenn ich die flinken Molche wieder entdecken kann. Ihre leuchtend orangeroten Bäuche zeigen sie allerdings nur selten. Obwohl der Gartenteich winzig und stark zugewachsen ist, scheinen sie sich seit vielen Jahren darin wohl zu fühlen. 14. 04. 2020

 

Autor: annamariebirken

Journalistin und Autorin. Bücher: Dackelblick und Ringelschwanz - Erlebnisse mit Hunden, Schlüsselkind - Eine Kindheit in den 50er Jahren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s