Wandern und Schauen: Dieses unwahrscheinliche Blau!

Frühlings-Enzian (Gentiana verna)

Dieses unwahrscheinliche Blau begeistert mich jedes Jahr aufs Neue: an sonnigen Südhängen der Allgäuer Berge blüht der Frühlings-Enzian (Gentiana verna). Auffallend ist dazwischen ein fast farbloses Exemplar.

Auf rund 1600 m Höhe zeigt sich der Bergfrühling auch mit Clusius‘ Enzian (Gentiana clusii) und Berghahnenfuss (Ranunculus montanus).

Clusius‘ Enzian (Gentiana clusii)
Berg-Hahnenfuß (Ranunculus montanus)
Männliches Knabenkraut (Orchis mascula)

Das erste männliche Knabenkraut will auch schon die Blüten öffnen und der Alpen-Wegerich (Plantago alpina) verstreut seinen Blütenstaub.

Alpen-Wegerich (Plantago alpina)
Rivinus‘ Veilchen (Viola riviniana)

Das Veilchen am Waldrand zeigt sich mit weißem Sporn als Rivinus‘ Veilchen (Viola riviniana). An den Nordhängen gegenüber sind die Schneefelder nicht zu unterschätzen, auch wenn die fast sommerlichen Temperaturen täglich mehr Stellen ausapern lassen. 17. 05. 2022