Hund und Katze: Gespannt und entspannt

Pünktlich um sechs Uhr am Abend – vorsichtshalber auch etwas früher – finden sich die beiden in der Küche ein: Frauchen, es ist Zeit die Näpfe zu füllen.

Auch wenn Frauchen sich mal tagsüber auf die Couch legt – was selten vorkommt – sind beide gleich zur Stelle: Hund links, Katze rechts, Hauptsache, mit Frauchen kuscheln.

Und wenn nachts Körbchen-Zeit ist, schläft Airy ganz entspannt neben Frauchens Bett und signalisiert: Hund fühlt sich pudelwohl. 20. 4. 2021

Autor: annamariebirken

Journalistin und Autorin. Bücher: Dackelblick und Ringelschwanz - Erlebnisse mit Hunden, Schlüsselkind - Eine Kindheit in den 50er Jahren, Luxi soll Leben retten - Ein Welpe auf dem Weg zum Rettungshund (mit Co-Autorin Viktoria Wagensommer)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s